Tag 420 – 432

Hallo zusammen,

Es ist soweit. Mein letzter richtiger Reiseblog Eintrag. Ich werde in einigen Tagen zwar nochmals einen kleinen Abschlussbericht verfassen aber ja der letzte so vom Reisen…

Panama war jetzt am Schluss nochmals eine positive Überraschung. Die meisten konnten englisch, waren super freundlich und kommunikativ und auch Panama City war ein guter Start. Die Busfahrt dorthin war zwar echt aufregend mit den örtlichen Bussen und das mit unserer 10er Gruppe aber es hat alles super geklappt. Am Busbahnhof haben sie mich gleich mal mit nem anderen Backpacker ins Taxi getan, da dessen Hostel in der selben Gegend war und sie mehr verdienen wollten. Hatte schon gehört dass sie das gerne in Panama City machen. Mit nem Backpacker hatte ich da auch kein Problem. 😉

Angekommen im Hostel auch wieder überrascht weil alle so freundlich waren und englisch konnten. Das nach über 7 Monaten Südamerika. Schon lustig irgendwie.

Am nächsten Tag hat sich dann unsere Segeltruppe getroffen und wir sind zusammen zum Panama Kanal gefahren. Hiervon war ich dann doch etwas enttäuscht. Hatte mir doch darunter irgendwie mehr vorgestellt. Das Schiff beim Fahren zu beobachten… Langsamer wie eine Schnecke. Aber die Bedeutung für Panama und die Verbindung zur USA ist dennoch beeindruckend. Kein Wunder dass Panama doch sehr amerikanisch ist!

Danach gings weiter und wir haben die Altstadt besichtigt. Interessant war der Unterschied zwischen dem normalen Stadtkern und der Altstadt. Während die Altstadt sehr schön war, war die restliche Stadt doch eher einfach. Aber echt viele nette Cafes und Restaurants und sehr amerikanisch angehaucht. Leider auch etwas teurere Preise. Dank der günstigen Uber Taxis bin ich aber so sicher von einem Ort zum anderen gekommen. Da ich gott sei dank ein Hostel in einem reicheren Viertel hatte konnte ich hier problemlos laufen. Während es schon einige Gassen gab, wo man nicht unbedingt alleine laufen sollte.

Die nächsten Tage ging es dann noch einige Male in die Altstadt, und zu dem wirklich schönen örtlichen Park von dem man einen traumhaften Ausblick auf die Stadt hatte und man Tiere beobachten konnte. Und so lustig, im Supermarkt gabs lauter bayrisches Bier! Da hab ich mich gleich noch mehr auf Zuhause gefreut! 🙂

Tja meine letzte Nacht in Panama City bin ich dann in das Hotel umgezogen, das ich auch für die Nacht vor meinem Abflug nach Deutschland gebucht hatte. Da eine grosse Überraschung ich hab ein Upgrade auf eine Suite bekommen! Ich als Backpacker in einer riesen Suite nur für mich! 🙂 was für ein kleines Paradies. Da hab ich doch gleich mal ausgiebigst Badsession gemacht und später noch auf der Dachterasse mit Pool entspannt! 🙂

Am nächsten Tag ging es dann mit dem Flugzeug auf die Inselgruppe Bocas del Toro. Mit dem Wassertaxi bin ich zu meiner ruhigen Insel Bastimentos gekommen und am hauseigenen Steg ausgestiegen. Wirklich ungeheuer schön. Viele Hängematten direkt am Wasser. Mein Zimmer auf dem Wasser auch echt nett und ich konnte die ganze Zeit das Meer hören! 🙂 Meine Abschlussoase für eine Woche. Die Inseln waren natürlich recht teuer, vor allem da jede Fahrt mit dem Taxi 3 Dollar gekostet hat und man ohne nirgendwohin kam. Trotzdem wirklich tolle Strände. Natürlich touristischer als San Blas aber dennoch sehr schön und gerade das Hostel sehr entspannend. Zwischen 6 und 7 gabs immer Happy Hour Drinks sodass ich den Sonnenuntergang von meiner Hängematte mit einem Bierchen geniessen konnte! 🙂

Da extremer Wassermangel auf der Insel herrscht gab es nur 2h in der Früh und 2h am Abend fliessend Wasser. Für die Toilette doch manchmal etwas unpraktisch, aber wir haben grosse Wasserbehälter bekommen. Damit gings ganz gut. 🙂 und war auch mal was anderes zu sehen.

Tja und nun heisst es wirklich zurück nach München. Ich kann es noch nicht ganz glauben. Ging jetzt echt so schnell… ich freu mich schon echt auf zu Hause aber der Abschied von diesem Leben hier, dieser Reise und allem fällt mir doch echt ziemlich schwer. War einfach eine wahnsinnig schöne Zeit! Nicht immer einfach aber dennoch einmalig und spannend.

Mein kurzer Stop in Panama hat sich auf alle Fälle gelohnt und die Strände sind echt toll. Und freundliche Menschen die englisch sprechen! 🙂

Nachdem meine Camera ja leider auf den San Blas kaputt gegangen ist, gibts leider nur zweitklassige Bilder vom Handy. Aber zumindest ein paar letzte Bilder 😉

Wie gesagt es kommt nochmal ein letzter Abschlussbericht der kompletten Reise in ein paar Tagen. Bin gerade noch dabei das Ende zu akzeptieren! 😉

Viele Grüsse von eurer Weltreisenden die nun nach Hause kommt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.