Tag 319 – 332

Hallo zusammen,

Erstmal ein gutes neues Jahr euch allen!

Weihnachten in Sao Paulo war wie erwartet recht ruhig. Man merkt, dass es wirklich nicht sonderlich gross hier gefeiert wird. Vom Hostel aus gab es ein Essen aber ansonsten hab ich nicht viel gemerkt, ausser dass viele Sehenswürdigkeiten leider zu hatten.

Sao Paulo war soweit ok, aber auch nichts besonderes. Schöne Gebäude, aber gerade Downtown sehr dreckig und hier musste man doch wieder sehr aufpassen. Die Gegend wo ich gewohnt habe, war jedoch sehr sicher. Jedoch auch unglaublich hügelig, sodass ein Weg von 500m doch sehr anstrengend war, da man senkrechte Hügel hoch musste. Bissl ähnlich wie in San Francisco.

Weiter gings in den Strandort Paraty. Das war dann Erholung pur. Ein super nettes und familiäres Hostel mit einem riesen Frühstücksbuffet jeden Morgen. Das kleine Örtchen auch echt gemütlich und die Strände sehr schön. Nur sehr heiss. Mehr als 20 min in der Sonne hab ich nicht ausgehalten. 😉

Über Silvester war ich nun in Rio de Janeiro. War mir ja doch nicht so sicher ob mir diese Stadt gefällt. Aber ich war positiv überrascht! 🙂 Eine wirkliche Traumstadt! 🙂  Von der Kriminalität hab ich gott sei dank auch nichts mitbekommen. Die zahlreichen Strände und Berge und im Hintergrund die Stadt, die von der Jesusstatue bewacht wird. Wirklich toll!

Silvester selber war ich zuerst am grössten Strand der Copacabana. Nachdem es dort aber so überfüllt war bin ich zurück zum Strand in der Nähe von meinem Hostel dem Flamengo Beach. Das war schon feiner. Auch tausende von Menschen, Live Musik aber dennoch gemütlicher mit vielen Familien. Um 12 Uhr nachts gabs dann an jedem Strand ein eigenes Feuerwerk, sodass man vom Ufer mehrere verschiedene sehen konnte. Eine wahnsinns Stimmung sag ich euch. In Rio gibt es auch die Tradition weiss gekleidet zu sein an Silvester und Blumen ins Wasser zu werfen. Das hab ich natülich auch gemacht! 🙂 Bin gespannt wie mein 2017 nun wird! 😉

Rio hat mir auf alle Fälle wirklich toll gefallen, und ich denke bevor ich Brasilien verlasse werde ich nochmal ein paar Tage hier verbringen! 🙂

Jetzt geht es weiter in den Norden Brasiliens um die Strände des Nordens kennenzulernen. Ich bin gespannt, da mir doch einige Brasilianer bereits gesagt hatten, dass der Norden ganz anders sei! 🙂

Ganz liebe Grüsse

Eure Regina

1140524-2000x15001140537-2000x15001140541-2000x15001140555-2000x15001140570-1500x20001140606-2000x15001140636-1500x20001140648-2000x15001140646-2000x15001140685-2000x15001140656-2000x15001140727-1500x20001140751-2000x15001140757-2000x15001140792-2000x15001140794-1500x20001140818-1500x20001140805-2000x15001140837-1500x20001140859-2000x8491140889-2000x15001140893-2000x15001140902-2000x150020170101_00010120170101_00001120170102_1959161140918-2000x1500

2 Gedanken zu “Tag 319 – 332

  1. Ist schon toll, Dein Reise-Erleben. Und eigentlich kaum vorstellbar weit, wenn ich so ein Fähnchen nach dem anderen auf Deiner Weltkarte platziere. Man sieht es an den vielen schönen Fotos, wie sich vieles gleicht und doch so verschieden ist, Mensch, Natur und Städte. Eigentlich sind nur die Strände sehr ähnlich von Asien über Afrika bis jetzt Brasilien. Breite weiter Deine Flügel aus und lass Dich weiter tragen.
    Dein Dad

    • Brasilien sieht toll aus auf deinen Bildern. Scheint mir das highlight auf deiner südamerika reise zu sein bisher. Pass auf dich auf und weiterhin viel spass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.