Tag 382 – 387

Hallo zusammen,

Die erste Woche mit meinem Dad in Peru ist schon fast wieder rum.

Angekommen in Lima war ich erstmal unglaublich positiv überrascht. Eine echt schöne Stadt und im Gegensatz zum restlichen Peru auch sehr reich und modern. Der erste Eindruck hat sich dann bei der Sightseeing Tour am nächsten Tag bestätigt. Tolle Architektur, schöne Plätze, reiche Wohnviertel am Meer, die an Kapstadt erinnert haben und ein sehr nettes Zentrum mit Restaurants, Bars und Musik.

Nachdem mein Vater und ich ja die nächsten Wochen mit einer Reisegruppe unterwegs sind, war auch noch die Frage wie denn die Gruppe so sein wird. Und gott sei dank haben wir echt Glück und wirklich nette Leute bei uns.

Nach Lima ging es dann los zum Highlight Perus, der Stadt Cusco und Machu Pichu. Dank eines sehr netten Führers haben wir hier unglaublich viel über die Inka Kultur lernen dürfen und verstehen können, dass Cusco wirklich auch das Zentrum ist. Auch hier war ich wieder positiv überrascht. Wirklich nette Orte, englisch sprechende Peruaner und eine schöne Gegend. Hatte ich so nicht erwartet, da der Rest von Peru doch sehr enttäuschend für mich war.

Und schon ein gutes Gefühl beim bekannten Machu Pichu gewesen zu sein! 🙂

Und wirklich beeindruckend, was die Inkas damals geschaffen haben und mit menschlichen Kräften erschaffen haben. Riesige Steinbauten, die per Hand zusammengetragen wurden. Hat mich teilweise an eine Art Tetris nur mit Steinen und in Echt erinnert.

Und zu alledem durften wir auch noch Karneval in Peru erleben. Schaum spritzende Menschen, Wasserpistolen und natürlich Kostüme! Sehr cool! 🙂

Auch mit dem Wetter hatten wir wahnsinniges Glück. Strahlender Sonnenschein beim Machu Pichu! Davor und danach etwas Regen, was aber nicht so schlimm war.

Die Zugfahrt dorthin war auch ein Erlebnis muss ich sagen. Modeschau, Musik und eine tolle Naturkulisse haben die Fahrt zu einem Erlebnis gemacht! 🙂

Bis jetzt läuft unsere Tour also sehr gut. Sehr anstrengend, da wir sehr früh aufstehen müssen und wirklich den ganzen Tag unterwegs sind, aber es hat sich bis jetzt auch gelohnt.

Zum Abschluss von Peru kann ich für mich feststellen, dass das nördliche Chile, Boluvien und Peru wirklich sehr sehr ähnlich sind und es hier wirklich darum geht die Hightlights der Atacama Wüste, des Titicaca See und dem Machu Pichu anzuschauen. Der restliche Teil war leider für mich etwas enttäuschend, da vor allem die Menschen sehr unfreundlich und abweisend waren und es wirklich schwer war mit meinem bisschen Spanisch durchzukommen.

Nun geht es weiter mit Ecuador und ich bin gespannt was mich nun hier erwartet, da es ja auch ein von der Inka Kultur geprägtes Land ist.

Achja mittlerweile ist es übrigens fix, es geht am 14.4. für mich von Panama zurück nach München. Auf der einen Seite eine grosse Vorfreude auf daheim, auf der anderen Seite wird es schon eine wahnsinns Umstellung werden für mich. War jetzt doch eine sehr lange und unglaublich schöne und aufregende Zeit.

Und nun wieder einige Bilder für euch! 🙂

Viele Grüsse

Ein Gedanke zu “Tag 382 – 387

  1. Liebe Regina, lieber Uli ich beneide euch, was ihr nun zu zweit erleben könnt und wünsche eine gute Weiterreise . Nachdem der Rückflug gebucht ist, kannst du dich auf die Umstellung wieder zu Hause einstellen und wir müssen auf die tollen Berichte und Bilder verzichten!
    Wir wollen heute noch mal Schielaufen am Grünten im Allgäu.!
    Viele Grüße uschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.