Tag 299 – 310

Hallo zusammen,

Mein erster Eintrag aus Brasilien!

Die Fahrt von Uruguay nach Porto Alegre verlief echt super. auch wenn ich 4h an der uruguayischen Grenze warten musste bis der Bus kam war es dennoch sehr lustig. Mit mir haben noch ein paar andere Backpacker gewartet sodass wir uns die Zeit gut vertreiben konnten. Lustig war nur dass due uruguyischen Beamten nur einigen von uns einen Ausreisestempel geben wollten. Als wir in den Bus eingestiegen sind wurde es noch interessanter. Der Busfahrer wollte unsere Pässe haben. Tja am Ende hat er für alle Passagiere die Einreiseformalitäten übernommen und wir mussten nicht mal aussteigen! Schon echt etwas anderes als bisher! sehr komisch, wenn man plötzlich seinen Pass aus der Hand geben muss…

Porto Alegre selber war nichts besonderes. Aber ein guter Start in Brasilien. Unglaublich freundliche Leute und ich habe auch meine ersten portugiesischen Worte gelernt. Die Sim Karten Beschaffung war dann etwas komplizierter, da man offiziell eine brasilianische Steuernummer braucht. Eine andere Reisende hat mir dann ihre gegeben und so hat es dann mit vielem hin und her geklappt.

In Brasilien sieht es mit dem Englisch wirklich sehr schlecht aus. Aber mit meinen spanischen Brocken und Händen und Füssen geht es bis jetzt gut! Die Leute sind auch viel hilfsbereiter als in Argentinien. 🙂

Lustig war dass in meinem Schlafsaal ein Franziskaner Mönch aus Argentinien war, der in Brasilien gerade so ne Art Austausch macht. Mit ihm habe ich super lange auf spanisch geredet. Hat richtig gut geklappt und wurde am Schluss noch von ihm gesegnet! 🙂 Aber war schon komisch einen Mönch in einem gemischten Schlafsaal zu haben…

Weiter ging es dann von dort nach Florianopolis. Beim Hostel angekommen wurde mir erstmal gesagt, dass kein Strom umd Wasser verfügbar ist, da es einen grossen Sturm gab. Hab dann das Hostel storniert und bin auf die Hauptinsel in ein anderes Hostel. Hier gabs zwar kein Wasser, aber dafür Strom. 😉 Die Strände von Florianopolis waren echt schön. Und so riesig die Insel. Hatte ich gar nicht erwartet gehabt! 🙂 Ab dem 2. Tag gabs dann auch wieder Wasser im Hostel! 🙂

Weiter ging es dann nach Foz do Iguacu, den bekannten Wasserfällen. Echt super schön! Habe mir sowohl die brasilianische wie auch die argentinische Seite der Wasserfälke angeschaut. Beide Seiten für sich einzigartig! 🙂 Von Brasilien sieht man wirklich das komplette Gebiet, während man von der argentinischen Seite eher tiefer in das Gebiet und die Umgebung eintaucht! Hab dann auch eine Bootstour gemacht, bei der man direkt in den Wasserfall gefahren ist. Irre wenn der Wasserfall so auf einen drauf prallt! 🙂

So und heute gehts in einem 20h Bustrip nach Bonito um Höhlen und die Unterwasserwelt besser kennenzulernen! Ich bin gespannt was mich dort erwartet! 😉

Bis jetzt gefällt mir Brasilien echt super. Achja und so günstig! 🙂 Viel günstiger als erwartet! 🙂 Und immer super gutes Frühstück inklusive. Sitze am Morgen immer fast 2h nur beim Frühstück und quatsche gemütlich mit anderen! 🙂 Schon fein so ein Backpacker Leben! 🙂

Hier viele Bilder der letzten Tage! 🙂

Liebe Grüsse

 

1130426-2000x15001130430-2000x15001130446-2000x15001130452-1500x20001130471-2000x15001130480-2000x15001130510-2000x15001130525-2000x15001130535-2000x15001130565-2000x15001130572-2000x15001130568-2000x15001130592-2000x15001130597-2000x15001130605-2000x15001130608-2000x15001130620-2000x15001130625-2000x15001130791-1632x12241130817-1632x12241130830-1632x12241130739-1632x12241130751-1632x21761130751-1632x21761130756-1632x12241130769-1632x12241130654-1632x12241130651-1632x122420161212_1456251130661-1632x12241130679-1632x122420161212_1456281130690-1632x12241130708-1632x122420161212_1509441130633-1632x12242016-12-12-19-19-56-1632x12241130782-1632x2176

Ein Gedanke zu “Tag 299 – 310

  1. Liebe Regina, ich erfreue mich immer an deinen Reiseberichten. In Porto allegre haben wir Freunde, die dort immer ein halbes Jahr verbringen. Aber von ihnen habe ich nie Bilder gesehen, so daß mir deine besonders gefallen. Wir sind gerade im montafon Schielaufen, natürlich ist in den Orten alles weihnachtlich geschmückt. Spürst du z.b. in den Hostels auch etwas vom Advent?
    Weiterhin eine gute Reise
    Viele Grüße von Uschi und Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.